Anrechnung Ihrer XB-Abschlüsse durch Hochschulen

Ihre Xpert Business (XB) Abschlüsse sind jetzt noch besser anschlussfähig: Immer mehr Hochschulen rechnen ausgewählte XB Zertifikate direkt als Studienleistung an. Damit können Absolventinnen und Absolventen sich nahtlos weiterqualifizieren und im Studium wertvolle Zeit sparen. Wie die aktuelle bundesweite Studie der FOM Hochschule zeigt, verfügen rund zwei Drittel der Teilnehmenden an XB-Kursen über eine Hochschulzugangsberechtigung (mit oder ohne Abitur) und können von unseren Kooperationen profitieren.

Mit kooperierenden Hochschulen haben wir für Sie die Anrechnung von XB fürs Studium standardisiert. In eingehenden Analysen haben diese Hochschulen Qualifizierungsziele, Curricula, Anforderungsniveaus und den erforderlichen Arbeitsumfang verglichen und danach die XB Abschlüsse als gleichwertig mit Teilen des Studiums bewertet. Angerechet werden diejenigen XB-Inhalte, die auch im jeweiligen Studiengang enthalten sind. Dadurch kann der Umfang der Anrechnung unterschiedlich hoch sein. Z.B. rechnet die FOM Hochschule Ihre XB-Abschlüsse mit bis zu 33 ECTS-Punkten (Europäische Credit Points ECTS*) direkt als Studienleistung an (www.xpert-business.eu/hochschule/fom.html). Bei weiteren Hochschulen sind Einzelfallregelungen möglich. Kooperierende Hochschulen finden Sie im Menü unter „Partner“.



* „Das European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) soll sicherstellen, dass die Leistungen von Studenten an Hochschulen des Europäischen Hochschulraumes vergleichbar und bei einem Wechsel von einer Hochschule zur anderen, auch grenzüberschreitend, anrechenbar sind. Dies ist möglich durch den Erwerb von Leistungspunkten (englisch credits), das sind Anrechnungseinheiten, die in der Hochschulausbildung durch Leistungsnachweise erworben werden. Diese Art der Bewertung von Leistungen an Hochschulen findet sich vorwiegend in den Bachelor- und Master-Studiengängen an Hochschulen.“ http://de.wikipedia.org/wiki/European_Credit_Transfer_System